Eine kurze Anleitung zur Zahnbindung: Vorteile und Anwendungen

Abgeplatzte oder verfärbte Zähne können peinlich sein. Glücklicherweise gibt es eine Reihe von kosmetischen Chirurgie-Behandlungen, die Ihnen helfen können, das natürliche Aussehen Ihrer Zähne wiederherzustellen. Eine solche Behandlung ist die Zahnverklebung: eine Praxis, in der eine Zahnklinik und ein Spezialist mit Hilfe von Klebstoffen oder hochintensivem Licht zahnfarbene Harze aufträgt, um die Form, Größe und Farbe der Zähne wiederherzustellen. Es wird Zahnverklebung genannt, weil es eine buchstäbliche Bindung des Harzes an die Oberfläche der Zähne beinhaltet. Hier ist ein kurzer Überblick über das Verfahren (seine Verwendung, Anwendung und Vor- und Nachteile), um Ihnen zu helfen, seine Vorteile besser zu verstehen.

Verwendung von Zahnverklebungen

Zahnverklebung kann eine Reihe von Zahnproblemen beheben, von denen einige, aber nicht beschränkt auf:

  • Reparatur und Wiederherstellung eines verfallenen Zahnes mit Kompositharz.
  • Rekonstruktion eines gerissenen oder abgebrochenen Zahnes
  • Verbessern Sie das Aussehen eines verfärbten Zahnes
  • Lücken zwischen den Zähnen schließen
  • Fügen Sie Material hinzu, damit die Zähne länger aussehen
  • Ändern Sie die Form der Zähne
  • Schützen Sie den exponierten Teil eines Zahnes aufgrund von Zahnfleischrückgang

Verklebungsverfahren

Die Zahnverklebung erfolgt durch zwei Hauptverfahren: Kleben und direktes Composite-Kleben. Bei beiden Methoden ist die Anwendung einer Anästhesie kaum erforderlich und Sie können direkt nach dem Eingriff zu Ihren normalen täglichen Aktivitäten zurückkehren.

Während einer direkten Kompositverklebung verwendet Ihr Zahnarzt zahnfarbene Harze, um das Aussehen von beschädigten Zähnen zu reparieren und wiederherzustellen. Das Verbundmaterial wird direkt auf die Oberfläche der Zähne aufgetragen und verwendet, um den Zahn zur Verbesserung aufzubauen. Direct Composite Bonding wird normalerweise verwendet, um Hohlräume zu füllen, Zahnlücken zu schließen, Risse in Zähnen zu reparieren und die Zahnstruktur aufzubauen, um ihr Aussehen zu verbessern.

Kleben hingegen ist der Prozess der Befestigung eines restaurativen Materials an einem Zahn. Diese Methode wird normalerweise für Behandlungen wie Inlays / Onlays, Brücken, Kronen und Porzellanfurniere verwendet.

Ihre Zahnklinik und ihr Spezialist werden eine der Behandlungen basierend auf Ihren individuellen Bedürfnissen auswählen.

Vor- und Nachteile des Prozesses

Die vielen Vorteile von Verbundwerkstoffen überwiegen die Nachteile. Der prominenteste Vorteil der Zahnbindung ist vielleicht ihre Transparenz aufgrund des zahnfarbenen Materials, das sich leicht in die Zähne einfügt, um ihnen ein natürliches Aussehen zu verleihen. Der Hauptnachteil könnte die begrenzte Lebensdauer des Verbundwerkstoffs sein, die ihm ein Verfallsdatum verleiht. Es gibt jedoch Klebematerialien, die mehr als fünf bis zehn Jahre halten.

Darüber hinaus sind Smile-Makeover-Behandlungen , die durch Composite-Bondings durchgeführt werden, im Vergleich zu anderen temporären Lösungen viel billiger und effektiver. Sie sind auch schnell, so dass Sie ohne Hürde direkt in Ihre tägliche Routine zurückkehren können.

Abschließende Gedanken:

Im Allgemeinen bietet die Zahnverklebung im Vergleich zu vielen anderen Smile-Makeover-Behandlungen eine schnelle, erschwingliche und effektive Lösung. Normalerweise können die Behandlungen in einem einzigen Besuch abgeschlossen werden und Sie werden wahrscheinlich nicht viel Arbeit verpassen müssen. Der beste Weg, sich der Zahnverklebung zu nähern, ist durch eine angemessene Beratung, bei der Ihr Zahnarzt Ihre zahnärztlichen Anforderungen analysiert und eine Smile-Makeover-Behandlung basierend auf dieser Analyse vorschlägt.